WIP - Wissenschafftliches Institut der PKV
WIP - Wissenschafftliches Institut der PKV
Dr. Frank Niehaus, WIP-Diskussionspapier 2/2015 (April 2015)

Der überproportionale Finanzierungsbeitrag privat versicherter Patienten im Jahr 2013

Das Diskussionspapier enthält eine aktualisierte Berechnung des PKV-Mehrumsatzes. Der Mehrumsatz stellt den Abstand der Finanzierungsbeiträge der PKV und der GKV bei unterstelltem gleichen Versichertenbestand dar und wird auf Grundlage von Daten der PKV und Daten des Risikostrukturausgleichs der GKV berechnet.

Die Datengrundlage der PKV hat sich für das Jahr 2013 deutlich verbessert und ist detaillierter geworden. Dieser Fortschritt wird zum Anlass genommen, die etablierte Darstellung des Mehrumsatzes weiterzuentwickeln. Die Auswertung enthält nun erstmalig separat ausgewiesene Mehrumsätze für Arznei- und Verbandmittel, Heilmittel, Hilfsmittel, Heilpraktiker und Kuren.

Insgesamt ergibt sich ein Mehrumsatz von 11,8 Mrd. Euro. Dieser Betrag quantifiziert die Summe, die dem Gesundheitswesen durch die Existenz der PKV mehr zur Verfügung steht. Der größte Anteil des Mehrumsatzes entfällt – wie in den Vorjahren – auf den ambulanten ärztlichen Bereich.

Download 607 KB
Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK