WIP - Wissenschafftliches Institut der PKV
WIP - Wissenschafftliches Institut der PKV
Dr. Frank Wild, WIP-Diskussionspapier 6/2006

Arzneimittelversorgung von Privatversicherten: Die Verordnung von OTC-Präparaten

Untersucht wird die Bedeutung von nicht-verschreibungspflichtigen Medikamenten (OTC-Präparaten) in der PKV und in der GKV. Datengrundlage sind die Arzneiverordnungsdaten von vier PKV-Unternehmen sowie für die GKV die Angaben im Arzneiverordnungsreport. Aus der Studie geht hervor, dass OTC-Präparate in der PKV eine größere Rolle spielen als in der GKV. Dies gilt jedoch nicht erst seit dem Jahr 2004, als nicht-verschreibungspflichtige Medikamente weitgehend aus dem Leistungskatalog der GKV ausgeschlossen wurden. Auch schon im Jahr 2003 war der Anteil von OTC-Präparaten bei der PKV höher.

Download 137 KB
Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK