WIP - Wissenschafftliches Institut der PKV
WIP - Wissenschafftliches Institut der PKV
Dr. Frank Wild, WIP-Diskussionspapier 3/2008

Arzneimittelversorgung mit Insulinen

In dieser Studie wird analysiert, welche Unterschiede in der Insulinversorgung zwischen Privatversicherten und GKV-Versicherten bestehen. Es werden zum einen jeweils die umsatzstärksten und verordnungshäufigsten Insuline dargestellt. Zum anderen wird die Bedeutung von Insulinanaloga im Allgemeinen und von kurzwirksamen Insulinanaloga im Speziellen bei den beiden Versicherungsträgern untersucht.

Als Datengrundlage verwendet das WIP die Verordnungsdaten von sieben PKV-Unternehmen aus dem Jahr 2007. Die Arzneiverordnungsdaten der GKV wurden dem Arzneiverordnungsreport entnommen.

Die Analyse zeigt, dass die gesetzlichen Restriktionen in der GKV Wirkung zeigen. Sowohl kurz- als auch langwirksame Insulinanaloga werden in der PKV anteilig deutlich häufiger verordnet als in der GKV.

Download 129 KB
Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK