WIP - Wissenschafftliches Institut der PKV
WIP - Wissenschafftliches Institut der PKV
Dr. Frank Wild, ISBN 978-3-9813569-2-2

Arzneimittelversorgung der Privatversicherten 2009 - Zahlen, Analysen, PKV-GKV-Vergleich

Die Studie gibt einen umfassenden und detaillierten Überblick über das Verordnungs- und Umsatzprofil sowie die Bedeutung von generikafähigen Wirkstoffen, nicht-verschreibungspflichtigen Medikamenten und von Arzneimittelneueinführungen. Es wird verdeutlicht, welche Medikamente maßgeblich für die Arzneimittelausgaben in der PKV verantwortlich sind und welche Medikamente Privatversicherte hauptsächlich erhalten.

Eine der vielen Erkenntnisse ist, dass sich Privatpatienten zunehmend für preisgünstigere Präparate (Generika) entscheiden. Die Generikaquote in der PKV lag im Jahr 2009 bei 55,2 % aller Rezepte und damit um 3,8 Prozentpunkte höher als im Jahr 2008 und 8,8 Prozentpunkte höher als 2007.

Die Untersuchung ist eine Fortschreibung und Erweiterung der letztjährigen Studie zur Arzneimittelversorgung von Privatversicherten.

Download 765 KB Druckversion bestellen
Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK